Kastration

Alles andere, wofür wir noch kein eigenes Forum angelegt haben.
Lustmolch
Klinik-Assistent
Beiträge: 13
Registriert: 10. November 2013, 00:04
Geschlecht: Männlich
BDSM: einfach nur versaut
Wohnort/Gegend: NRW

Kastration

Beitragvon Lustmolch » 15. November 2013, 23:39

Hi Mädels & Boys!
Hat jmd. schon mal über eine Kastration nachgedacht? Mich macht es regelmäßig an, werde richtig erregt, wenn ich es mir vorstelle, natürlich in 1000 verschiedenen Szenarien, doch meist mit Publikum.
Würde mich über jede ernst gemeinte Antwort freuen :-)
VLG
Lustmolch

MelanieundRoger
Klinik-Experte
Beiträge: 53
Registriert: 27. Februar 2013, 20:20
Geschlecht: Paar
BDSM: dev.-maso.
Wohnort/Gegend: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Kastration

Beitragvon MelanieundRoger » 15. Januar 2014, 21:31

mein Mann will sich später auch Kastrieren lassen,...und die "Ehre" habe ich.
So lange aber ich noch Sex haben will mit ihm und mich an CBT_Sessions austoben kann, wird er nicht Entmannt.

Grüße Melanie

Lustmolch
Klinik-Assistent
Beiträge: 13
Registriert: 10. November 2013, 00:04
Geschlecht: Männlich
BDSM: einfach nur versaut
Wohnort/Gegend: NRW

Re: Kastration

Beitragvon Lustmolch » 17. Januar 2014, 19:32

Vielen Dank für die Antwort.
Das hört sich ja sehr interessant an. Weißt Du schon wie Du es dann am D-day machen möchtest?
Wollt Ihr vorher eine Testphase mit Androcur durchführen?
Man (Frau) kann ihn ja auch kastrieren und dann durch die Gabe von Testosteron trotzdem gefickt werden, aber eben nur wenn Frau es will ;)

LG
Lustmolch

schildi
Klinik-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 11. August 2014, 17:32
Geschlecht: Männlich
BDSM: dominant
Wohnort/Gegend:

Re: Kastration

Beitragvon schildi » 11. August 2014, 18:10

Hallo zusammen,

verwechselt Ihr was zwischen Kastration und Sterilisation ??

Gruß

Schildi

Ysebaehnli
Klinik-Experte
Beiträge: 77
Registriert: 25. Februar 2014, 08:18
Geschlecht: Männlich
BDSM: Switcher
Wohnort/Gegend: Schweiz

Re: Kastration

Beitragvon Ysebaehnli » 15. August 2014, 06:21

Hallo, ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Kastration, d.h. die Hoden herausschneiden so ohne OP-raum gehen kann. Es ist doch viel zu gefährlich schon wegen der Infusionsgefahr. Nicht einmal das Sterilisieren, d.h. das Unterbinden der Samenleiter, sehe ich so. Da sind doch zuviele Nerven und Blutbahnen im Weg. Einzig das Abbinden des Hodensacks bis er abstirbt könnte ich mir noch vorstellen. Aber auch das ist ein sehr gefärliches Prozedere und geht nahe am Tot vorbei. Was das für Schmerzen hervor ruft und wie lange das dauern wird, ist auch nicht bekannt.

Lustmolch
Klinik-Assistent
Beiträge: 13
Registriert: 10. November 2013, 00:04
Geschlecht: Männlich
BDSM: einfach nur versaut
Wohnort/Gegend: NRW

Re: Kastration

Beitragvon Lustmolch » 15. August 2014, 18:29

Klar ist die Einhaltung gewisser medizinischer Standards sinnvoll, ja strengstens empfohlen. Doch es ging ja hier darum ob es überhaupt jmd. gibt, der sich sowas schon mal vorgestellt hat. ;)

lingos
Klinik-Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 3. Oktober 2014, 13:45
Geschlecht: Männlich
BDSM: dev.-maso.
Wohnort/Gegend: mittelmosel

Re: Kastration

Beitragvon lingos » 6. Oktober 2014, 17:58

Kastrieren geht doch ganz schnell. Ein Holzklotz und eine scharfe Axt und der Eunuch ist fertig. Ich habe ein Buch in dem beschrieben wird wie in Indien und den arabischen Ländern um 1800 kastriert wurde. Etwa ein Drittel der Opfer sind dabei verblutet.
Zum Thema Sterilisation, ich bin seit 30 Jahren "entschärft" was Kukuckskinder angeht. Wir hatten das Thema Kinder abgeschlossen und danach war nur noch schieß rein angesagt. Es ist eine eigenartige Befreiung vom Druck haste, oder ist es gut gegangen. Ich hatte auch nie irgendwelche Schwierigkeiten mit der Potenz, so wie viele es in Foren beschreiben.


Zurück zu „Sonstige“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast