Alternde Gesellschaft / Senioren

Vorschläge (auch zu neuen Foren), Tipps, Ideen oder auch Kritik
anni-b
Klinik-Assistent
Beiträge: 16
Registriert: 27. Dezember 2015, 11:29
Geschlecht: Weiblich
BDSM: devot
Wohnort/Gegend: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Alternde Gesellschaft / Senioren

Beitragvon anni-b » 29. Dezember 2016, 16:43

Tja, alt werden ist eben nichts für Feiglinge!
Jeder sollte mit dem zufrieden sein, was er hat.... und auch das Alter hat so seine Vorteile! Welcher 20-jährige verfügt schon über die Erfahrung eines 40-jährigen?
Also, ich möchte ganz sicher keine 20 mehr sein ;)
LG anni

Dcsmile
Klinik-Assistent
Beiträge: 21
Registriert: 16. Dezember 2015, 15:22
Geschlecht: Männlich
BDSM: einfach nur versaut
Wohnort/Gegend: Niedersachsen
Wohnort: Hannover

Re: Alternde Gesellschaft / Senioren

Beitragvon Dcsmile » 30. Dezember 2016, 00:37

Old age ain't no place for sissies.
"Bette Davis" sie wäre jetzt 108,
ich bin zum Glück nicht mal halb so alt...
weiß aber was du meinst. Hast du Lust auf
einen Komplementärperversen ?
Hier !

Ludwig
Klinik-Experte
Beiträge: 40
Registriert: 3. August 2015, 03:30
Geschlecht: Männlich
BDSM: dom.-sad.
Wohnort/Gegend: Heidelberg

Re: Alternde Gesellschaft / Senioren

Beitragvon Ludwig » 30. Dezember 2016, 06:24

Hmmmm, das ist schon eine extrem pessimistische Einstellung gegenueber einem naturgegebenen Phaenomaen - dem Altern.
Da machst du dir das Leben selbst sehr schwer. Altern ist nicht schoen. Da stimme ich dir zu. Aber man kann das Beste draus machen.
Ich bin heute FREI ! Ich habe noch Beraterjobs die ich ausuebe aber das MUSS ich nicht, das KANN ich, wenn ich will. Ist doch auch schoen. Ich habe eine (relativ) junge Partnerin und wir sind relaxed und haben viel Spass miteinander. Beruflichen Stress habe ich hinter mir.
Klar, das Ende kommt, das kommt auch fuer den 20 jaehrigen, dauert nur ein bissel laenger (wenn er Glueck hat). Also altern und sterben beginnt mit der Geburt. Ich war immer gewohnt Realitatetn ins Auge zu sehen und mich damit zu arrangieren.
Aber man sieht an deinem Posting, ein solches "Forum fuer alte Saecke und alte Schachteln" waere gar nicht so schlecht.....
Trotz allem wuensche ich Dir und allen anderen hier einen guten Einstieg in 2017!!

tweety
Klinik-Assistent
Beiträge: 38
Registriert: 13. Dezember 2016, 20:31
Geschlecht: Männlich
BDSM: sonstige
Wohnort/Gegend: irrelevant da stllgelegt
VIP: Ja

Re: Alternde Gesellschaft / Senioren

Beitragvon tweety » 30. Dezember 2016, 12:21

"Forum fuer alte Saecke und alte Schachteln" das klingt hart. Es wohnt zumeißt was anderes da drinnen, als was man sieht. Ich habe größtes Verständnis für jeden (!) Menschen! Das ist schon daher, weil ich viel zu viel grübele. Nur diesen Blick, den habe ich leider nicht, wie Matrix like ... ich bin tatsächlich oft so ausgelegt und gehe nach Aussehen. Es ist die psychische Komponente die kickt, je hübscher der Partner um so kleiner werd ich, da schwingt dann dieses "es sehr zu schätzen zu wissen" mit Ich gebe mir alle mühe zu gefallen, mein größtes "Kapital" dabei ist, jung auszusehen, niedlich zu sein ... das werd ich aber nicht ewig halten können, mir fährt so langsam der Zug weg. Es ist ein "handele jetzt, letzter Aufruf", sonst guck ich irgendwann mit 60 zurück und frage mich, wie blöde ich im Leben eigentlich war ... verhungert am vollen Tisch.

Ein frohes Neues Jahr wünsch ich Euch auch!

Neu-gierig
Klinik-Guru
Beiträge: 109
Registriert: 11. April 2015, 15:04
Geschlecht: Männlich
BDSM: einfach nur versaut
Wohnort/Gegend: Sachsen-Anhalt

Re: Alternde Gesellschaft / Senioren

Beitragvon Neu-gierig » 30. Dezember 2016, 14:47

Hallo Leute

Man ist so alt, wie man sich fühlt!!! ... Heue 17, ... morgen 70!!! ;)

Und eins noch, ... Wer nicht alt werden möchte, ...der sollte sich beizeiten "aufhängen"! :roll:

Aber eins gebe ich dabei noch zu bedenken: ... Wer zeitig stirbt, ... der ist auch länger tod!!! :D



So nun nehmt das Ganze mal nicht so ernst und genießt das Leben, in all seinen Fassetten! :P ;)

Ich bleibe auf jeden Fall ...

Neu-gierig ;)

tweety
Klinik-Assistent
Beiträge: 38
Registriert: 13. Dezember 2016, 20:31
Geschlecht: Männlich
BDSM: sonstige
Wohnort/Gegend: irrelevant da stllgelegt
VIP: Ja

Re: Alternde Gesellschaft / Senioren

Beitragvon tweety » 30. Dezember 2016, 15:09

ah ja ...

Neu-gierig hat geschrieben: (...) Und eins noch, ... Wer nicht alt werden möchte, ...der sollte sich beizeiten "aufhängen"! :roll: (...)


wenn das kein Verweis ist, mich noch lächerlich zu machen ... sorry, so fasse ich das leider auf. Ich meine stets alles todernst was ich schreib, Sarkassmus ist mir fremd! Ich fühl mich zu nun tiefst beleleidigt, ich reiß hier keine Witzchen oder bin ne Schießbudenfigur zum Gelächter anderer! Ich erhebe Anspruch geachtet zu werden, auch wenn da links im Profil steht devot, das verschenke ich nur, wer das zu schätzen weiß. Es ist keine Einladung, sich auf mir die Füße zu putzen ... ich hoffe, ich habe mich klar und deutlich ausgedrückt! Deine Witze reißt Du bitte nicht auf meine Kosten, das verbitte ich mir schärfstens! SO NICHT! :x

Neu-gierig
Klinik-Guru
Beiträge: 109
Registriert: 11. April 2015, 15:04
Geschlecht: Männlich
BDSM: einfach nur versaut
Wohnort/Gegend: Sachsen-Anhalt

Re: Alternde Gesellschaft / Senioren

Beitragvon Neu-gierig » 30. Dezember 2016, 17:37

@ tweety

Sorry, tweety, es lag mir fern, dich in irgendeiner Weise zu beleidigen, oder mich über dich lächerlich zu machen!!! :oops:


Aber sollte man nicht viel besser die positiven Seiten des Lebens sehen, ... besser noch diese genießen, denn irgend etwas positive gibt es doch immer! Vielleicht solltest du deine Einstellung mal ernsthaft überdenken!

Was sollen die Leute sagen, die ernsthaft erkrankt sind und genau wissen, dass sie vielleicht nur noch ein paar Monate haben!!! Oder schau mal all die Blinden, ... die Rollstuhlfahrer, ... aber auch die können in dieser Situation dem Leben was positivem abgewinnen!!! Da ziehe ich immer den Hut vor!!!

Noch mal, ... Sorry, wenn du dich durch meinen (nicht ganz so ernstgemeinten) Ausführungen beleidigt oder gar angegriffen gefühlt hast, aber das war nicht meine Absicht!!!

Ich bleibe trotz alledem weiterhin ...

Neu-gierig ;)

tweety
Klinik-Assistent
Beiträge: 38
Registriert: 13. Dezember 2016, 20:31
Geschlecht: Männlich
BDSM: sonstige
Wohnort/Gegend: irrelevant da stllgelegt
VIP: Ja

Re: Alternde Gesellschaft / Senioren

Beitragvon tweety » 31. Dezember 2016, 19:38

Aus der Sicht ist das nachvollziehbar ... es ist eben, man wird vergrämt, schnell aufbrausend ... ich empfinde das Altern wie "Perlen vor die Säue", es tut mir weh, besonders dem Umstand geschuldet, durchaus apetitlich zu sein und dennoch zu verkümmern ... es ist Verzweiflung! Der erkrankte, der war zumeißt nicht immer krank, ich hingegen ich fühl mich wie auf einem fremden Planeten ... ist es meine Art? Wie ich bin? Ich bin nicht ekelig aber mit mir will auch keiner was zu tun haben. Ich hab ne Bekannte (frühere Arbeitskollegin, die ist fast wie ne Mama oder Schwester) die meint, ich sei "knuddeln und in den Kaffee tunken" überhaupt nicht "verkehrt" oder´n übler Bursche nur ... "draußen" da kann ich auch auf den Händen laufen, ich bin anscheinend uninteressant, ein wandelndes Hindernis auf dem Gehsteig ... es macht mich traurig, Sexualität mit jemandem, da kann ich an einer Hand abzählen, die letzten 20 (!) Jahre (!) war niemand in mein Leben getreten und ich bin nicht (!) der Glöckner von Notre Dame oder Gagamel!

Das ist, was mich an Seele kaputt macht, eine verlöschende Sonne, nie gebrannt, nie entflammt, direkt zum Neutronenstern zusammen gekracht ... da ist alt werden Verhöhnung.

Und ich bin noch nicht mal ausgelegt auf Eigennutz, will Spaß bereiten ... Leben ist etwas sehr seltsames: ausgestattet mit den besten Sinnen und doch wie ein verhungerter im Glaskasten in mitten einer üppigen königlichen Tafel ... wo ist da der Sinn?? Das ist wie ein Lottoschein: jede Zahl um eins daneben, nicht einmal, nicht zweimal, sondern ständig ... leise und gnadenlos rinselt der Sand in der Uhr ... wo anders sitzt einer der klagt "so einen gibts ja gar nicht" genau der vergammelt hier ... als trüge ich eine unsichtbare Lepraglocke um den Hals! Ich hab mir sogar in voller Absicht rechts einen Zirkon als Lichtfänger stechen lassen, noch auffälliger und offensichtlicher gehts ja gar nicht mehr als "greif zu!", stattdessen gröhlen junge Männer aus Autos "Guck ma ein Schwuler, EH ICH LIEBE DICH!" ... da möcht man ne Schrotflinte mit fuffzehner Körnung ziehn! Wieder wo anders zunächst Interesse ... bis ich mein Alter nenne, dann werd ich angeguckt wie einer, der nicht alle Latten am Zaun hat ... nur (!) sowas! ...

... das tut grausam weh und macht mich zum vergrämten Choleriker, der einzig mal anständig durchgezogen werden sollte ... Was macht mich anders? Ich stinke nicht, draußen fallen auch keine Vögel vom Baum wenn ich vorbei geh ... ich weiß es nicht!

... ich bin einfach ... erbärmlich! ... einzig gut für "hier hol ma" damit wir Zeit haben für Spaß. Sowas wie Dich untersucht man höchstens im Labor und nu hau ab ... in dieser Welt lebe, nein vegetiere ich ... na ja, wenigstens in einer Zeit der vorran geschrittenen Hochtechnologie plus Akzeptanz und Aufgeschlossenheit und nicht im Mittelalter ... das ist aber auch das einzige! Dieser Tempel der Farben und Bilder (PC) nebst Internet machts erträglich. Es ist wie ein Hirnschneider, damit das Volk ruhig bleibt, läßt viele Sorgen vergessen ... Leben ist Enten füttern am Teich mit Krückstock und Baskenhut (da komm ich noch hin, vorher mutier ich zu Al Bundy: Nacht, Mond, Wolfsgeheul, SCHUHE!) ...

Sweetitts
Klinik-Assistent
Beiträge: 37
Registriert: 12. Juni 2013, 04:28
Geschlecht: Weiblich
BDSM: masochistisch
Wohnort/Gegend: Bayern

Re: Alternde Gesellschaft / Senioren

Beitragvon Sweetitts » 9. Januar 2017, 13:17

Mir stelllt sich die Frage ab wann ist man zu alt? Ich werd in knapp 6 Monaten 36 und werde zeitweise schon zum alten Eisen gelegt. Hatte mal ein paar Herren ü60 gesucht für einen Mini-GB und bekam die Antwort, dass ich ihnen zu alt wäre.

tweety
Klinik-Assistent
Beiträge: 38
Registriert: 13. Dezember 2016, 20:31
Geschlecht: Männlich
BDSM: sonstige
Wohnort/Gegend: irrelevant da stllgelegt
VIP: Ja

Re: Alternde Gesellschaft / Senioren

Beitragvon tweety » 9. Januar 2017, 13:46

@sweetitts

Das Alter, das steht nicht im Pass (ja schon aber eben auch nicht) Du kannst ein Garagenauto sein, so mit klimatisiert und Teppich drin, kaum gelaufen oder wettergegerbt mit Rostflecken, halbes Dach weg ... das alles steht nicht im Paß. Die Alterabfrage ist ein reines Vorurteil, eine Selektion ohne gucken, was man da grad "wegschmeißt". Ich mußt "damals" noch mit 25 bei Altersbeschränkungen nen Ausweis vorlegen, sehe ich heute gleichaltrige im ü40-Bereich schätz ich mich glücklich, daß das Grauen bei mir noch nicht begonnen hat. "Alt" ist gleich zu setzen mit faltig, unschöne Haut, keine Straffung mangels Bindegewebe ... es ist Verfall, verblühen. Siehe da diesen "Star" im Fernsehn vor (glaub) 2 Jahren, der sich bei DSDS gedrückt hat, hüh und hot (ich guck ja son Scheiß nich aber das hatt ich dann doch zwangsläufig mitbekommen), was war der? Knappe 30? 27? Der sah aus wie über 50 und das Bild haben dann Leute vor Augen, die aufs Alter gucken ohne den Menschen zu kennen. Darauf darfst nix geben. Guck in den Spiegel, nur dort siehst ab wann Du alt bist ;) Wenns Dich tröstet: die meißten, die einem wegen des Alters ablehnen sind jünger und sehen dafür schon richtig "schrappig" aus, wenn die wüßten was sie wegschmeißen, die würden sich grün und gelb ärgern ^^ Und schon ist die Welt wieder ok ^^


Zurück zu „Verbesserungsvorschläge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast