Guten Tag Zusammen

Hier kann sich jedes neue Mitglied kurz vorstellen.
Corvus
Klinik-Assistent
Beiträge: 14
Registriert: 1. Januar 2017, 16:05
Geschlecht: Paar
BDSM: sonstige
Wohnort/Gegend: Südbayern

Guten Tag Zusammen

Beitragvon Corvus » 1. März 2017, 14:28

Ich bin Thomas, 50 Jahre alt und aus dem Süden der Republik. Mit Kliniksex habe ich nicht viel Erfahrung und ich bin eher vom Typ Schisser und auch was Schmerzen angeht bin ich eher zart gestrickt ..... Aber trotzdem: ich finde alleine die Vorstellung solcher Praktiken sehr prickelnd!

Generell bin ich sehr devot, ruhig und eher schüchtern. Meine Frau lebt mit mir eine FLR, also eine weiblich geführte Beziehung. In diesem Rahmen werde ich seit ca. 10 Jahren mal sehr strikt und dann auch wieder etwas lässiger keusch gehalten. Mein steif 12 x 3,5 cm messender Penis ist nicht der härteste seiner Art und auch immer recht schnell fertig. Darum hat sich in den letzten 10 Jahren das Eindringen in ihre Vagina für mich zusehends erledigt.
Seit ca. 3 Jahren darf ich nur noch ab und zu, vielleicht 2-4 mal im Jahr, ganz langsam in sie eindringen und muss dann so lange ganz still halten und ihre Bewegungen ertragen wie sie das möchte. Sie lässt das nur zu damit sie mir zeigen kann was mir entgeht.
Das bereitet ihr enorme Freude, ihre Vagina wird immer sehr nass davon.
Die letzten male musste ich so lange still in ihr verweilen bis mein Penis erschlafft war und sie ihn mit ihrer Scheidenmuskulatur aus sich heraus presste.
Richtiger penetrativer Verkehr findet nur statt indem ich mir ein recht großes Kunstglied mit ca. 22 x 5 cm über meinen Penis schiebe und sie damit begatten darf. Das mag sie dann recht wild und kraftvoll haben. Ich bemühe mich es ihr recht zu machen.

Seit Neuerem hat meine Frau einen dominanten Freund kennen gelernt und durch ihn ihren eigenen devot-masochistischen Anteil entdeckt. Ich bin also in der sexuellen Hierarchie eine weitere Stufe abgesackt.
Ihr dominanter Freund führt gerade ein ein paar softe Klinik-Tendenzen wie z.B. Untersuchungen und Dehnen der Vagina ein, weshalb ich mich nun näher mit dem Thema beschäftigen will (und auch soll).
Ich mache das gerne, denn wie bereits gesagt finde ich alleine die Vorstellung sehr prickelnd. Wirklich umgesetzt wird aber hoffentlich nicht allzuviel davon......

Und sonst? Ich mag zwar dirty talk beim Sex ganz gerne, aber niveaulose notgeile Kommunikation ist gar nicht meins.
Allzuviel schreiben werde ich nicht, ich bin eher ein Hintergrundmensch und lese lieber.

Liebe Grüße
Thomas

Ille6
Klinik-Experte
Beiträge: 68
Registriert: 24. November 2014, 09:32
Geschlecht: Weiblich
BDSM: Switcher
Wohnort/Gegend: Düsseldorf

Re: Guten Tag Zusammen

Beitragvon Ille6 » 1. März 2017, 14:48

Der Brief ist gut geschrieben und scheint ehrlich zu sein. Von den Super Bullen hat man ja schon genug gehört. Hier einmal eine Reale Schilderung der Wirklichkeit.

Corvus
Klinik-Assistent
Beiträge: 14
Registriert: 1. Januar 2017, 16:05
Geschlecht: Paar
BDSM: sonstige
Wohnort/Gegend: Südbayern

Re: Guten Tag Zusammen

Beitragvon Corvus » 9. Oktober 2017, 11:26

UPDATE

Ich habe in meiner Vorstellung geschrieben, dass meine Frau einen dominanten Freund hat. Dies ist nun nicht mehr der Fall!
Leider kann ich den Thread direkt nicht ändern / updaten, deshalb diese Richtigstellung hier.
Dies nur, damit keine Verwirrung entsteht.

Liebe Grüße
Thomas


Zurück zu „Vorstellung der Mitglieder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast