Nepp und Bauernfängerei - neue Masche im Netz

Hier kann über alle Themen diskutiert werden.
Benutzeravatar
Samenerguss_
Klinik-Experte
Beiträge: 54
Registriert: 13. März 2016, 03:29
Geschlecht: Männlich
BDSM: einfach nur versaut
Wohnort/Gegend: Nähe Halle - Dessau

Nepp und Bauernfängerei - neue Masche im Netz

Beitragvon Samenerguss_ » 24. April 2016, 13:11

Obwohl ich ja weiß, dass es nichts gibt was es nicht gibt, bin ich immer wieder erstaunt über die Raffinesse einiger Zeitgeister wenn es darum geht, uns Männern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Die Masche ist zwar nicht vollkommen neu - kenne sie ansatzweise schon von früher - aber sie scheint mehr und mehr um sich zu greifen. Aus diesem Grund möchte ich sie an dieser Stelle einmal vorstellen und damit ahnungslosen Kontaktsuchenden helfen, nicht auf sie hereinzufallen und recht schnell misstrauisch zu werden.

Man erhält eine Zuschrift auf ein eingestelltes Inserat (Portal ist jetzt mal egal). Diese Zuschrift ist sehr aussagekräftig, enthält kaum Fehler und setzt sich ab vom allgemeinen Antwort-Blablabla, der für gemeinhin darauf eintrudelt. Die Antwort ist sehr persönlich und ist nicht zusammenkopiert - sondern wird gezielt getippt. Das Gegenüber gibt sich dabei sehr große Mühe. Es wird versucht, ein bestimmtes Maß an Vertrauen aufzubauen und das dann folgende Foto ist in keiner Weise mit einem Fake in Verbindung zu bringen - jedenfalls nicht auf den ersten Blick. Dieser Austausch läuft etwa zwei Wochen lang. Der gebeutelte und bisher immer enttäuschte Mann wähnt sich schon am Ziel seiner Träume... alles scheint irgendwie zu passen... es scheint eben aber nur so.

Nach den zwei Wochen läuft der Austausch dann sehr gezielt darauf hinaus, dass man sich gerne persönlich kennenlernen möchte, aber Angst davor hätte, ins Fettnäpfchen zu treten, aufgrund in der Vergangenheit gemachter unliebsamer Erfahrungen. Die Frau macht den Vorschlag, sich doch beim ersten Date an einem öffentlichen Ort zu treffen. Sie kennt da eine - sagen wir mal 'Einrichtung' - wo man sich sehr gut beschnuppern kann ... mehr brauche ich nicht zu schreiben. In meinem Fall lief es darauf hinaus, frische männliche (natürlich zahlende!) Teilnehmer für eine Sexparty zu rekrutieren. Erst als ich klipp und klar schrieb, niemals Geld für Sex zu bezahlen, war Schicht im Schacht...

Es gibt diese Masche auch in einer abgewandelten Form als Kennenlernwunsch in einem 'verschlafenen' Liebesnest in verträumter Lage - nur dass man dort dann alleine eincheckt und wieder abreist.

Es sind im Prinzip gewiefte Lockvogel-Offerten.

Ich wünsche jedem real Kontaktsuchenden viel Glück bei der Suche und einen stets wachsamen Blick auf mögliche Bauernfängerei. Meine Zeit in diesem Forum neigt sich nunmehr ihrem Ende und ich konnte mir ein 'Bild' von alledem hier machen...
Samen gehört nicht in ein Kondom ...

PS: Das System hier verschickt keine Mail-Benachrichtigungen beim Eingang von Zuschriften - bitte immer mal vorbeischauen und nach Post sehen ...

Benutzeravatar
JuicyBelle
Klinik-Experte
Beiträge: 46
Registriert: 6. April 2016, 09:05
Geschlecht: Weiblich
BDSM: masochistisch
Wohnort/Gegend: NRW
Kontaktdaten:

Re: Nepp und Bauernfängerei - neue Masche im Netz

Beitragvon JuicyBelle » 24. April 2016, 14:52

...tut mir sehr leid für Dich, dass Du diese Erfahrungen gemacht hast und Dich damit rumärgern musstest!

juicy-belle
... Natursekt gehört nicht verschwendet :!:


Zurück zu „Allgemeine Diskussionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast