Sperma

Hier kann über alle Themen diskutiert werden.
Paar7384
Klinik-Assistent
Beiträge: 19
Registriert: 23. November 2017, 20:13
Geschlecht: Paar
BDSM: sonstige
Wohnort/Gegend: Hessen Plz 64w
VIP: Nein

Sperma

Beitragvon Paar7384 » 23. Dezember 2017, 16:37

Gibt es eine Möglichkeit die Menge des Sperma merklich zu erhöhen.

Corvus
Klinik-Assistent
Beiträge: 24
Registriert: 1. Januar 2017, 16:05
Geschlecht: Paar
BDSM: sonstige
Wohnort/Gegend: Südbayern

Re: Sperma

Beitragvon Corvus » 23. Dezember 2017, 17:54

Sperma wird aus mehrern Bestandteilen zusammengemixt wenn ein Mann ejakuliert. Ohne das jetzt zu komplex zu betrachten: Es gibt ein Sekret aus den Hoden, da sind die Spermien drin. Das sind aber nur ca. 5% des Spermas.
Dann gibt es ein Sekret aus den Bläschendrüsen, das sind ca. 70%. Das ist sozusagen das Auffüllmaterial damit die Spermien auch wirklich vorne raus kommen und nicht die Hälfte in der Harnröhre bleibt.
Nennenswert ist dann noch das was die Prostata mit "einspritzt", das sind so 20%. Das Zeug hat biochemische Gründe.

Aus den Hoden kann man also Menge rausholen wollen was man will ..... wenn man das verdoppeln würde dann wären es halt 10 statt 5%. Selbst wenn es da was gäbe was geht, so ist der Efekt nicht signifikant.
Die Prostata kann man auch nicht trainieren dass sie mehr hergibt als sie will. Sie speichert nichts zwischen sondern macht den Cocktail erst komplett wenn es nötig ist. Irgendein Training oder ähnliches halte ich also für sinnlos.
Die Bläschendrüsen muss man sich vorstellen wie ein zusammengeraffelter Schlauch aus Drüsen, drumherum eine Hülle die elastische Fasern und Muskelfasern hat. Hier wird auf Vorrat produziert. Die Muskeln ziehen sich im rechten Moment zusammen und pressen das Schlauchpaket zusammen, das Sekret schießt durch die Postata, es wird dort das Sekret von der Prostata und den Hoden dazugemixt ..... und alles weitere kennt man ja.
Die Bläschendrüsen (das sind 2 Stück) wären also wohl die einzigen Beteiligten, bei denen es sich lohnen würde eine Steigerung zu erreichen, die dann auch noch merklich sein könnte.
Nur leider sind die Dinger zwar elastisch aber nicht blöd. Die lassen sich zu viel Druck nicht sonderlich lang gefallen sondern geben das was zu viel ist langfristig einfach ab. Eine "Dehnung" und damit Vergrößerung des Reservoirs ist also nicht wirklich möglich.

Ich selbst habe nur minimal Sperma und ich spritze auch gar nicht sondern das quillt einfach so heraus. War schon immer so, hat aber ohne Probleme für 3 Kinder gereicht.
Keusch gehalten werde ich sowieso, der Füllgrad ist also 100%. Trotzdem ist es erbärmlich was da kommt wenn ich mal darf. Wenn meine Frau nur ordentlich und lang tease & denial mit mir macht, dann ist es etwas mehr - kommt aber trotzdem nicht über die Beschämungsgrenze hinaus :oops:
Eine merkliche Erhöhung der Spermamenge ist nach meiner eigenen Erfahrung und Meinung nur kurzfristig unmittelbar vor dem Ejakulieren durch Abstinenz (bzw. Pause) und / oder langem Tease & Denial möglich.

Bestimmt existieren Hausmittelchen und Übungen - aber ich bezweifle einen dauerhaften und signifikanten Anstieg.

Muschel

Re: Sperma

Beitragvon Muschel » 23. Dezember 2017, 22:52

Du hast vergessen, die sogenannten Cooperschen Drüsen zu erwähnen. Sie befinden sich direkt im Penis (in der Harn-/Samenröhre). Diese Drüsen produzieren den sogenannten Vorsamen. Bei großer sexueller Erregung beginnt der Penis dann zu sabbern und macht die Vulva schleimig, um leichter mit dem Penis in die Vagina eindringen zu können.
Ich denke, dass man diese Drüsen durch sexuelle Dauererregung trainieren kann - d.h. durch ständiges Masturbieren. :roll: :twisted:

Dann sind da noch die Nebenhoden. Hierin werden die Spermien in einer Art Reservoir gespeichert. So haben Männer, die lange in Keuschheit leben, meist prall gefüllte und große Hoden bzw. Nebenhoden. Die Hoden selbst sind nur die Produktionsstätte für die Spermien.

Das gesamte Spermavolumen (Ejakulat) besteht aus dem Konvolut aller Drüsen.
Ich liebe Sperma - kann nicht genug davon bekommen.
:oops: :roll: :twisted:
Es ist auch ein sehr geiles Gefühl, wenn ich damit befüllt und aufgepumpt werde. Besamt zu werden ist sehr geil.

Corvus
Klinik-Assistent
Beiträge: 24
Registriert: 1. Januar 2017, 16:05
Geschlecht: Paar
BDSM: sonstige
Wohnort/Gegend: Südbayern

Re: Sperma

Beitragvon Corvus » 24. Dezember 2017, 07:31

Die Cooperschen Drüsen hatte ich nicht vergessen. Die machen vielleicht 1-2% aus, sind deshalb Mini-Coopers :D und waren darum für mich zur Beantwortung der Frage nicht erheblich.
Hab ja geschrieben dass ich es nicht zu komplex darstellen wollte.
Muschel, Deine Spermalust kann ich recht gut verstehen - auch wenn ich sie nicht annähernd befriedige könnte .... außer Du stehst auf Suchspiele :D :oops:
Die Cooperschen funktionieren bei mir wenigstens sehr gut ;) . Ich kann sehr, sehr ausgibig tröpfeln. Meine Dame genießt es sehr wenn es aus dem Käfig tropft, zeigt es ihr doch wie erregt (und hilflos)ich bin.

Muschel

Re: Sperma

Beitragvon Muschel » 24. Dezember 2017, 14:21

Sorry, das sollte keine Belehrung darstellen - da kommt nur die Krankenschwester in mir durch. :roll: :twisted:

klinikmaso
Klinik-Assistent
Beiträge: 21
Registriert: 24. Juli 2016, 09:39
Geschlecht: Männlich
BDSM: Switcher
Wohnort/Gegend: Frankfurt

Re: Sperma

Beitragvon klinikmaso » 24. Dezember 2017, 15:05

Hier etwas zum Thema:

https://youtu.be/HmbDqWLhmmM

Muschel

Re: Sperma

Beitragvon Muschel » 24. Dezember 2017, 17:05

Ich habe auch gelesen (gehört), dass sich eine lange Erregungsphase positiv auf das Spermavolumen auswirken soll - also oft und lange masturbieren / blasen. :roll: :roll:
Sperma ist sehr nahrhaft und schmeckt unheimlich gut. :oops:

Benutzeravatar
PA1978
Klinik-Experte
Beiträge: 44
Registriert: 28. Dezember 2016, 22:26
Geschlecht: Männlich
BDSM: Switcher
Wohnort/Gegend: Passau

Re: Sperma

Beitragvon PA1978 » 24. Dezember 2017, 18:55

Sperma ist sehr nahrhaft und schmeckt unheimlich gut. :oops:


Dem kann ich nur absolut zustimmen! :mrgreen:

zufrühkommer

Re: Sperma

Beitragvon zufrühkommer » 26. Januar 2018, 07:47

Hab mal beim Internet surfen mitbekommen, dass auch der regelmäßige verzehr von Zinkhaltiger Nahrung wie Muscheln unteranderem helfen solle auch wenn selbst keine Muscheln verzehre kanns bestimmt trozdem helfen, leider liegen meine Info liegt zurück.

void
Klinik-Experte
Beiträge: 41
Registriert: 5. April 2015, 18:30
Geschlecht: Männlich
BDSM: Switcher
Wohnort/Gegend: Mannheim

Re: Sperma

Beitragvon void » 28. Januar 2018, 12:28

@Muschel
Es ist wirklich so, wenn man lange Zeit erregt ist (ohne zu kommen), dann ist die Menge mehr als wenn man nach nur kurzer Erregung kommt. Das hat auch nix damit zu tun wie lange man davor enthaltsam war.


Zurück zu „Allgemeine Diskussionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste